Was gibt es Neues?

Hier finden Sie aktuelle News und Informationen aus Forschung, Förderung und Forschungspolitik.


News Rückkühlwerke, wie der hier abgebildete Freikühler, werden laut Universität Kassel in den nächsten Jahren wahrscheinlich die häufigste Abwärmequelle für Wärmepumpen in der Industrie sein.
© SLP Architektur AG – stock.adobe.com

Industrie und Dienstleistungen
Anlagen passgenau für erneuerbare Wärmeversorgung auslegen

Forschende haben den Wärmeverbrauch von 797 Unternehmen in Deutschland untersucht. Die Erkenntnisse erleichtern eine erneuerbare Wärmeversorgung.

mehr
News Symbolbild für Austausch: Würfel mit Symbolen zum Thema Industrie-Energieforschung und Wasserstoff
© Parradee – stock.adobe.com

Forschungsnetzwerke Industrie und Gewerbe und Wasserstoff
Wasserstoff in der Stahl- und Aluminiumproduktion: Drei Forschungsprojekte im Fokus

Am 16.02. findet die Webinarreihe des Forschungsnetzwerks Wasserstoff gemeinsam mit dem Forschungsnetzwerk Industrie und Gewerbe statt.

mehr
News Infografik zu einer Umfrage
© Song_about_summer - stock.adobe.com

Unternehmen im Blickpunkt
Jetzt an Umfrage zur Dekarbonisierung in der Industrie teilnehmen

Bis 29.02. sind Unternehmen eingeladen, an einer Umfrage teilzunehmen. Thema sind Dekarbonisierungs- und Elektrifizierungspotenziale in der Industrie.

mehr
News Elektrolyse-Halle der TRIMET Aluminium SE in Hamburg
© TRIMET

Hochtemperatursupraleiter im Praxistest
Neues Reallabor der Energiewende will Stromverbrauch in der Aluminiumindustrie reduzieren

Forschende wollen die konventionellen Stromschienen einer Aluminiumproduktion mit Hochtemperatursupraleitern ersetzen und damit viel Strom einsparen.

mehr
News Gruppenbild beim Kick-off-Treffen der Begleitforschung EE4InG-2
©Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH / Leona Niemeyer

Akteure vernetzen und Forschung evaluieren
Begleitforschung Industrie und Gewerbe geht in die zweite Runde

Kick-Off: Die neue Begleitforschung will Forschungstrends analysieren und so dabei helfen, Low-hanging-fruits zu erkennen und neue zu produzieren.

mehr
News Keine Insellösungen für Stahl und Zement, sondern anpassungsfähige Technologie-Know-how, das auf andere Einsatzorte übertragbar werden kann: Das ist das Ziel des Forschungsprojekts MemKoWI.
© Hereon / Kristian Schmid

CO2-Kreislaufwirtschaft
Kohlendioxid bei der Stahl- und Zementindustrie als Wertstoff generieren

Wird Stahl oder Zement produziert, entsteht CO2. Ein Forschungsteam untersucht, wie dies per Membranverfahren abgetrennt und konzentriert werden kann.

mehr
News Ein Mann in einer Interviewsituation ist zu sehen. Daneben das Logo des Forschungsnetzwerks Industrie und Gewerbe
©Projektträger Jülich / Forschungszentrum Jülich GmbH

Im Video
Forschungsnetzwerk Industrie und Gewerbe: der Weg zu einem klimafreundlichen Wirtschaftsstandort

Im Forschungsnetzwerk Industrie und Gewerbe tauschen sich Expertinnen und Experten zu verschiedenen Themen der Energieforschung aus. Mehr im Video.

mehr
News Eine Veranstaltung: Im Hintergrund eine Bühe, im Vordergrund das Publikum, das auf Sofas sitzt.
@Projektträger Jülich / Forschungszentrum Jülich GmbH

Wasserstoff Regionalkonferenz Rhein-Ruhr
Reallabor H2Stahl und Projekt Trailblazer als Praxisbeispiele für die Transformation

Auf der Wasserstoff Regionalkonferenz Rhein-Ruhr diskutierten Expertinnen und Experten, wie die Region künftig dekarbonisiert werden kann.

mehr
News Gruppenbild der Delegierten des Energy Storage TCP vor dem Energiespeicher bei Vattenfall in Berlin Reuter West
©BVES

96. ExCo Meeting des IEA Energy Storage TCP
Wirtschaftlichkeit und Integration von Energiespeichern auf internationaler Ebene thematisiert

Leistungsfähige Speicher sind für die Energiewende essenziell. Im November haben sich die Delegierten des Energy Storage TCP in Berlin getroffen.

mehr
News Ameisensäure in einem kleinen Plastikbehälter vor braunen Glasflaschen
© kittisak – stock.adobe.com

CO2-Kreislaufwirtschaft
Mit Ameisensäure den Kohlenstoffkreislauf schließen

Ameisensäure aus CO2 statt aus Erdgas: Elektrochemische Verfahren ermöglichen eine klimafreundliche Produktion. Forschende optimieren den Prozess.

mehr
News Sie zählen zum
© Deutscher Zukunftspreis Ansgar Pudenz

CO2-Ausstoß in der Industrie senken
Innovativer Brenner unter den Finalisten beim Deutschen Zukunftspreis 2023

Die Technologie ist eine effiziente und klimafreundliche Alternative zu gängigen Erdgas-Brennern. Grundstein legte das Forschungsprojekt AdReku.

mehr
News 3D-Drucker im Großformat: Portalanlage mit Bauraum von 3x4,5x1,5 Metern
© Rouven Theiß/REINTJES

3D-Druck im Großformat
Forschende demonstrieren effiziente Fertigungsmethode für Gehäuse von Schiffsgetrieben

In XXL3DDruck hat ein Team einen 3D-Drucker entwickelt, mit dem sich sehr große Bauteile zukünftig additiv und energieeffizienter herstellen lassen.

mehr