7. Energieforschungsprogramm
Wirtschaftsministerium verbessert Erfolgsprüfung der Projekte

© VectorMine - stock.adobe.com

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) untersucht vertieft den Erfolg der geförderten Projekte des 7. Energieforschungsprogramms. Dafür erweitert das BMWK das kontinuierliche Monitoring und ergänzt unter anderem die laufende Evaluation der Förderaktivitäten.

Newsletter: weiße Tastatur mit newsletter-Taste in blau
©Jakub Krechowicz - stock.adobe.com

Jetzt anmelden
Newsletter der angewandten Energieforschung

Der Newsletter informiert regelmäßig rund um die Förderprojekte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz, aktuelle Förderaufrufe und anstehende Aktivitäten in der Forschungsförderung.

mehr

News

Förderaufruf Symbolbild: Glaskugel wie ein Globus im Gras liegend. Darauf und um die Kugel herum sind Symbole für
©Miha Creative – stock.adobe.com

Förderaufruf ACT
Internationale Forschungspartnerschaften zu CCUS-Technologien gesucht

Das Konsortium Accelerating CCS Technologies (ACT) ruft ab sofort zum Einreichen von Projektskizzen aus dem Themenbereich „CCUS-Technologien“ auf.

mehr
News An diesem Kolonnenboden ist stark ausgeprägtes Fouling zu sehen.
© BASF

Projekt liefert standardisierte Lösung
Fouling bei Wärmeübertragern und Rektifikationskolonnen beherrschen und Energie sparen

Im Projekt SAMARA wird eine Methode entwickelt, mit der sich das Foulingverhalten von unterschiedlichen Anlagen und Komponenten bestimmen lässt.

mehr
Veranstaltung Blick über Berlin mit Spree, Dom und Fernsehturm.
©Rico Oder – stock.adobe.com

Forschung, Industrie und Politik
Kongress Energieeffizienzforschung für Industrie und Gewerbe

Am 17. und 18. Mai findet die zweitägige Hybrid-Veranstaltung mit Vorträgen, Diskussionen und Workshops in Berlin und online statt.

mehr

Projekte

Projektporträt Container stehen zwischen den Kühltürmen eines Kohleskraftwerks. Darin befindet sich die Demonstrationsanlage.
©Meike Bierther - PtJ

Forschungsprojekt ALIGN-CCUS
Kohlendioxid aus Abgasen als Basis für E-Fuels

Dimethylether ist ein Treibstoff mit hoher Energiedichte, zudem bindet er CO2. Die ALIGN-CCUS-Demonstrationsanlage nutzt Rauchgas für die Herstellung.

mehr
Projektporträt Kleine Kugeln, großer Speicher: Diese lichtmikroskopische Aufnahme zeigt das in BERTI entwickelte gekapselte Speichermaterial.
©Universität Siegen

Forschungsprojekt Berti
Thermochemischer Speicher macht Abwärme kostengünstig nutzbar

Bei vielen Prozessen bleibt Energie in Form von Abwärme ungenutzt. Forschende haben eine Anlage entwickelt, die Wärme nahezu verlustfrei speichert.

mehr
Newsletter

Nichts mehr verpassen

©nightman1965/iStock/thinkstock

Interviews

Porträtfoto Dr. Wolfgang Langen, Referat IIC6 BMWK
©Dr. Wolfgang Langen/privat
Dr. Wolfgang Langen

Kongress Energieeffizienzforschung für Industrie und Gewerbe
"Gute Beispiele schaffen Vertrauen in das Funktionieren der Energiewende."

Im Vorfeld zum Kongress spricht Dr. Wolfgang Langen, Leiter des Referats IIC6 beim BMWK, über Themen rund um die Energiewende.

mehr
links: Foto von Dr. Kilian Bartholomé, rechts: Foto von Dr. Jochen Kopitzke
links: ©Fraunhofer IPM | rechts: © Philipp Kirsch GmbH
Dr. Kilian Bartholomé, Dr. Jochen Kopitzke

Innovative energieeffiziente Kühlsysteme
Die Magnetokalorik hat das Potenzial zur disruptiven Technologie

Das Team der Forschungsprojekte MagMed und MagMed2 entwickelt ein energieeffizientes Kühlsystem, das ohne klimaschädliche Flüssigkeiten auskommt.

mehr
Porträtbild Wolfgang Reiser von der Vision Electric Supra Conducters
©Projektträger Jülich/Annika Zeitler
Wolfgang Reiser

Hochtemperatursupraleiter
Supraleiter: Wir müssen Anreize schaffen

Damit Deutschland wettbewerbsfähig bei den Supraleitern bleibt, braucht es Anreize für die Anwender, meint Wolfgang Reiser, Geschäftsführer der Vision Electric Supra Conducters.

mehr
Mehr Informationen zu Förderprojekten, Energie-​ und Effizienztechnologien sowie förderpolitischen Leitlinien bietet das Informationssystem EnArgus.

Forschungsthemen

Energieintensive Industrie: Ein Arbeiter am Ofen im Stahlwerk mit glühender Hitze.
©photollurg - stock.adobe.com

Abwärme

Industrieprozesse laufen häufig unter hohen Temperaturen ab. Es entsteht Abwärme, für die Unternehmen oft keine wirtschaftliche Verwendung mehr finden. Dabei kann sie durchaus noch genutzt werden.

mehr
Zusammenschnitt: Chemieanlage, chemisches Labor mit diversen Laborgeräten in schwarz-weiß
©Eisenhans - stock.adobe.com

Chemische Verfahrenstechnik

Neue Produktionskonzepte sowie kontinuierliche und modulare Prozesse haben das Potenzial, die Energieeffizienz in der chemischen Industrie weiter zu verbessern. Sie gehört aktuell zu den energieintensivsten Wirtschaftszweigen.

mehr
Industrieanlage im Wald mit drei Kraftwerkstürmen und Rauchwolken
©kbarzycki - stock.adobe.com

CO2-​Kreislaufwirtschaft

Bisher gilt CO2 hauptsächlich als Abfallprodukt. Das Molekül kann aber auch unter Zuführung von Energie aus erneuerbaren Quellen als Rohstoff für Chemikalien, Kunst-​ und Kraftstoffe verwendet werden.

mehr
Ein Arbeiter schneidet heißes Metall mit einer Sägemaschine - es sprühen Funken.
©romankosolapov - stock.adobe.com

Metallverarbeitung

Die Stahlproduktion setzt sehr viel CO2 frei. Künftig könnte grüner Wasserstoff Erdgas in Prozessen ersetzen und so die Energiebilanz der Branche verbessern.

mehr
PHI-Factory - Blick in eine Industriehalle mit diversen Anlagen aus der Vogelperspektive.
©Technische Universität Darmstadt, PTW

Fertigungstechnik

Um die Wettbewerbsfähigkeit und Spitzenposition der deutschen Industrie in der Fertigung zu sichern, braucht es innovative und energieeffiziente Lösungen für die gesamte Prozesskette.

mehr
Aufbau eines supraleitenden Kabels mit Stickstoffkühlung
©NKT Group

Hochtemperatursupraleiter

Im Vergleich zu Kabeln aus Kupfer oder Aluminium transportieren HTS-​Kabel Strom ohne Verluste und sind platzsparend. Eine innovative Lösung, um unsere Städte in Zukunft mit Strom zu versorgen.

mehr
Symbolbild Künstliche Intelligenz: Eine Hand berührt einen als Animation dargestellten Kopf von hinten. Im Kopf sind viele vernetzte Strukturen sichtbar.
©sdecoret

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz und smarte Sensoren für die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine können die Industrie transformieren und haben großes Potenzial, die Produktion energieeffizienter zu machen.

mehr
Energieeffiziente Wärme: Wärmepumpe in einem Quartier
©Hermann - stock.adobe.com

Wärme-​ und Kältetechnologien

Für Prozesse in der Industrie braucht es Wärme und Kälte. Innovative Wärme-​ oder Kältetechnologien können diese energieeffizient bereitstellen. Dazu zählen etwa Wärmepumpen und Sorptionskältemaschinen.

mehr
Nahaufnahme: Wasser läuft aus einem alten Metallrohr
©Natia - stock.adobe.com

Wassertechnologien

Im Forschungsthema Wassertechnologien untersuchen Wissenschaftlerteams die Energieeinsparpotenziale der Trinkwasserversorgung von der Wassergewinnung über die -verteilung bis hin zur -aufbereitung.

mehr