15.09.2022

Informationen über Fördermöglichkeiten und -bedingungen am Joint Call 2022 erhalten Interessierte in der Online-Veranstaltung „Clean Energy Transition Partnership: Beteiligungsmöglichkeiten am Call 2022 für Antragstellende in Deutschland“ am 22. September 2022.

Die Europäische Union (EU) hat den neuen Förderaufruf Joint Call 2022 mit einem Budget von rund 140 Millionen Euro veröffentlicht. Dieser ist in elf thematische Module gegliedert – von der Erzeugung erneuerbarer Energie, über ihre Systemintegration und Speicherung bis hin zur Nutzung. Interessierte können Projektskizzen ab sofort bis zum 23. November 2022 einreichen.

Den Rahmen für den Förderaufruf bildet die sogenannte Clean Energy Transition Partnership (CETP): ein Zusammenschluss internationaler Geldgeber und Förderagenturen mit dem Ziel, gemeinsame Projekte rund um die Energiewende zu fördern. Durch die länderübergreifende Förderung von Projekten soll der Übergang zu sauberer Energie vorangetrieben werden und zu dem erklärten Ziel der EU beitragen, bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent zu werden.

Webinar: CETPartnership

Am 22. September 2022 findet für Interessierte und Antragstellende aus Deutschland das kostenfreie Webinar „Clean Energy Transition Partnership: Beteiligungsmöglichkeiten am Call 2022 für Antragstellende in Deutschland“ statt.

Die Online-Veranstaltung informiert über die unterschiedlichen Fördermöglichkeiten und die konkreten Förderbedingungen des Bundes und der Länder NRW und Sachsen. Zudem stehen die Ansprechpersonen der Förderorganisationen für Fragen zur Verfügung.

zur Anmeldung
Mehr Informationen zu Förderprojekten, Energie-​ und Effizienztechnologien sowie förderpolitischen Leitlinien bietet das Informationssystem EnArgus.

Umfangreiche Informationen zu dem Förderaufruf finden Sie auf Energieforschung.de.

Download Info-Broschüre
Europa-Flagge
©rustamank - stock.adobe.com

EU-Forschungsförderung

Das BMWK fördert Vorhaben der angewandten Energieforschung sowohl auf nationaler als auch auf europäischer und internationaler Ebene.

mehr