Die Forschungsnetzwerke Energie und die Stiftung Jugend forscht e.V. haben gemeinsam einen Online-PerspektivTag veranstaltet. Unter dem Motto „Karriere im Energiesektor“ konnten sich am 25. März ExpertInnen und Nachwuchs-Fachkräfte über berufliche Zukunftsperspektiven austauschen.

Ehemalige Teilnehmende von Jugend forscht konnten beim PerspektivTag die Arbeitswelt der Energiebranche näher kennenlernen. In verschiedenen Vorträgen ließen die Fachleute sie in den Berufsalltag blicken und informierten sie über Berufs- und Karrierechancen im Energiesektor. Zudem konnten die Studierenden, Promovierenden und Absolvierenden mit den ExpertInnen ins Gespräch kommen und netzwerken.

Der Online-PerpektivTag „Karriere im Energiesektor“ wurde von den Forschungsnetzwerken Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der Stiftung Jugend forscht e.V. veranstaltet. Staatssekretär Andreas Feicht betonte in seinem Grußwort, dass Nachwuchsforscherinnen und –forscher eine sehr wertvolle Ressource seien: Es braucht kluge Köpfe, die innovative Technologien und Konzepte entwickeln, um die Energiewende und den Klimaschutz voranzubringen. (ln) 

Mehr Informationen zum Online PerspektivTag inklusive spannender Videobeiträge finden Sie auf www.forschungsnetzwerke-energie.de

Zur gemeinsamen Pressemitteilung des BMWi und Jugend forscht.

Newsletter

Nichts mehr verpassen

©nightman1965/iStock/thinkstock
Grafische Darstellung der Erde mit Lichtern, Globus
©imaginima/iStock

Energieforschung.de

Bis 2022 sind rund sechs Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung im 7. Energieforschungsprogramm vorgesehen.

mehr
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK